Vor dem Training die richtige Energie

 

Timm Sörensen, Fitnesstrainer Holstein Kiel

Timm Sörensen, Fitnesstrainer Holstein Kiel

Die 1. Mannschaft von Holstein Kiel frühstückt einmal die Woche gemeinsam, wenn die Trainingseinheit auf den Morgen fällt. Einerseits sollen die Spieler für das anstehende Training die richtige Energiezufuhr erhalten, andererseits aber auch das Bewusstsein für ein ausgewogenes Frühstück gestärkt werden.

Unser Fitnesstrainer Timm Sörensen erklärt, worauf der Trainerstab dabei besonders achtet:

Das Frühstück ist mitunter die wichtigste Mahlzeit des Tages. Unser Körper fastet über Nacht, benötigt aufgrund der Regeneration vom Training allerdings schnell wieder Energie. Würde die erste Nahrungsaufnahme erst zum Mittag erfolgen, entstünde ein Defizit. Streckt man dieses Defizit über mehrere Tage oder sogar Wochen, setzt ein Substanzabbau ein. Leider bedeutet das nicht, dass der Körper sich von Fett trennt, sondern von der zuvor hart erarbeiteten Muskelmasse. Ein Start in den Tag ohne Frühstück torpediert also vorherige Trainingsleistungen.

Frühstück ist aber nicht gleich Frühstück. Mit dem wöchentlich gemeinsam anstehenden Frühstück möchten wir das Bewusstsein unserer Spieler für eine ausgewogene Ernährung stärken. Als Leistungssportler benötigen die Jungs schon am Morgen Proteine. Wir bieten Avocado als pflanzliche und Eier als tierische Variante an. Da direkt nach dem Frühstück das Training ansteht, müssen aber auch Kohlenhydrate her, idealerweise schnell abrufbare. Das bedeutet kein Schwarzbrot sondern Obst. Die Glukose ist ein sehr schneller Energielieferant.

Auch Fette sind wichtig. Hier nutzen wir allerdings genau abgestimmte Produkte eines Sponsors, welche Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren im richtigen Verhältnis anbieten.

Spielerfrühstück bei Holstein Kiel

Spielerfrühstück bei Holstein Kiel

Gerade für junge Spieler ist das Frühstück super wichtig, da sie noch in der Entwicklung stecken. Trends wie das 16-Stunden-Fasten sehen wir kritisch, weil sie nicht förderlich sind, wenn man Leistung bringen möchte. Grundsätzlich kann man am Morgen aber auch gerne mal eine Brötchenhälfte mit Nutella essen. Die andere Seite sollte dann aber eher mit Avocado, Putenbrust oder Käse belegt sein.

Timm Sörensen hat an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) Sportwissenschaften studiert und sich bei den Fitnesscoaches der deutschen Fußballnationalmannschaft in Kalifornien fortgebildet.