IKK Nord unterstützt Holstein Fußballschule

Johannes van den Bergh und Timm Sörensen im Interview zum Thema vegane Ernährung bei Leistungssportlern.

Freude, dass die Camps stattfinden können.

Aktuell rollt der Ball auch wieder in den Feriencamps der Holstein Fußballschule. In der ersten und zweiten Herbstferienwoche werden insgesamt vier Feriencamps von der Holstein Fußballschule durchgeführt. Die IKK Nord steht dieser als Partner zur Seite und freut sich über den Bewegungsdrang der Kinder.

Fünf Tage Fußball pur

Nachdem die Sommerferiencamps coronabedingt ausfallen mussten, haben fußballbegeisterte Kinder nun wieder die Möglichkeit fünf spannende Tage rund um das Thema Fußball in der Holstein Fußballschule zu erleben. In den Herbstferien leiten hochqualifizierte Trainer die Einheiten der vier Feriencamps, die zusätzlich zum Vereinstraining oft neue Perspektiven eröffnen.

Johannes van den Bergh und Timm Sörensen im Interview zum Thema vegane Ernährung bei Leistungssportlern.

Übungsform mit Dribbling und Torschuss.

Zwei Trainingseinheiten täglich

An zwei Einheiten am Tag werden die fußballerischen Schwerpunkte Dribbling, Finten, Passspiel und Torschuss in den Fokus gerückt und den Kindern spielerisch vermittelt.

Die IKK Nord steht zukünftig den Camps mit Tipps zur Bewegung und Ernährung zur Seite und möchte damit als Gesundheitspartner von Holstein Kiel auch schon die “kleinen Fußballfans” für die Wichtigkeit gesunder Ernährung und Bewegung sensibilisieren.

Drei verschiedene Austragungsorte

Neben den zwei Camps im Nachwuchsleistungszentrum in Projensdorf findet auch auf den Anlagen des Gettorfer Sportclubs und des TSV Bordesholm je ein Camp statt.