Fakten aus dem IKK Nord Trainingscamp

Die Mannschaft von Cheftrainer Ole Werner befindet sich zur Zeit (24.-29.08.2020) im niederländischen Wageningen im Trainingslager, um sich auf den Saisonstart der 2. Bundesliga vorzubereiten. Die IKK Nord sprach mit Ole Werner über ein paar Fakten. Wie viel wird trainiert? Welche Schwerpunkte werden gesetzt? Welche Rolle spielt die Ernährung?

Herr Werner, Sie arbeiten nun seit ein paar Tagen intensiv mit Ihrer Mannschaft. Wie ist bisher ihr Eindruck und wie viele Trainingseinheiten sind insgesamt für das Trainingslager geplant?

Wir sind jetzt in der vierten Woche der Vorbereitung auf die neue Saison. Der Fokus in dieser Woche in Wageningen liegt auf den zwei Testspielen, von denen wir das erste gegen Ajax Amsterdam schon absolviert haben. Dazu steht in den Trainings-Einheiten die Arbeit mit dem Ball auf dem Programm. Vor allem das Spiel bzw. die Spielverlagerung im zweiten Drittel, das Erarbeiten von Lösungen im letzten Drittel und Standardsituationen sind hier unsere Schwerpunkte. Dazu wollen wir die gemeinsamen Tage natürlich auch nutzen, um als Gruppe noch enger zusammen zu wachsen.
Da wir in diesem Sommer nur ein vergleichsweise kurzes Trainingslager machen – wir sind am Ende nur vier volle Tage vor Ort – ist die Anzahl der Trainingseinheiten natürlich begrenzt. Nach einer kurzen Lockerungseinheit nach der Ankunft am Montag steht am Mittwoch nach dem Test gegen Ajax eine regenerative Einheit auf dem Plan. Donnerstag und Freitag nutzen wir die jeweils zwei Einheiten für die oben genannten taktischen Inhalte, bevor zum Abschluss ein zweites Testspiel ansteht.

Sind die Trainingseinheiten alle auf dem Platz oder werden auch Einheiten im Kraftraum oder anderen Bereichen gemacht?

Die Einheiten finden überwiegend auf dem Platz statt, der nur zwei Minuten von unserer Unterkunft entfernt ist. Im Hotel haben wir zusätzlich einen eigenen Kraft- bzw. Funktionsraum zur Verfügung, wo die Spieler sich vor den Einheiten individuell warmmachen können oder der ein oder andere auch eine angeleitete Krafteinheit absolviert.

Sind außer den Trainingseinheiten auch spezielle Teambuilding-Maßnahmen geplant und wenn ja, welche?

Da die Zeit in Holland begrenzt ist, haben wir keine klassische Teambuilding-Maßnahme geplant. Die Mannschaft hat aber an einem Abend in Eigenregie einen Teamabend organisiert.

Welche Rolle spielt die Ernährung in solch intensiven Trainingstagen? Wird darauf geachtet, dass die Spieler sich im Trainingslager besonders gesund ernähren oder überlässt man es ihnen selbst?

Wir haben grundsätzlich, egal, ob im Trainingslager, an den Trainingstagen in Kiel oder bei Auswärtsfahrten, einen festen Speisenplan. Es ist wichtig, dass die Spieler sich ausgewogen und gesund ernähren, um ausreichend Energie für die hohen Trainingsintensitäten zu haben und gut regenerieren zu können. Im Trainingslager ist es dazu besonders wichtig, dass das Angebot abwechslungsreich und vielfältig ist.

Am Dienstag ging das Testspiel gegen Ajax Amsterdam mit 5:2 verloren. Hat das Spiel zu Erkenntnissen geführt, die den ursprünglich gesetzten Schwerpunkt nochmal verändert haben?

Die Niederlage gegen Ajax hat aufgezeigt, an welchen Dingen wir noch arbeiten müssen. An unseren Schwerpunkten ändert diese aber konkret nichts. Wir haben es dem Gegner, gerade in der ersten Hälfte zu leicht gemacht, es hat die Aggressivität gefehlt.
Wir haben das Spiel gestern direkt mit der Mannschaft analysiert und aufgearbeitet und blicken nun auf die kommenden Aufgaben.

 

 

Die IKK Nord wünscht Ihnen und Ihrer Mannschaft noch ein gutes IKK Nord Trainingscamp und viel Erfolg für die Erreichung der gesteckten Ziele!